1. Landesklasse: Niederwiesa 1 – USV TU Dresden 3 endet 4 – 4

Tom:

Als Wiederaufsteiger in die 1. Landesklasse A fühlten wir uns heute eher als Außenseiter gegen den Zweitplazierten der Vorsaison USV TU Dresden 3.

So begann der Wettkampf auch mit zwei Niederlagen für uns. Günter Klemm (Brett 7) wurde von seinen Gegner überspielt und verlor seine Partie. Anna Nobis (Brett 8), heute als Ersatzspielerin für Martina im Einsatz, spielte eine solide Partie, überschritt dann allerdings im 40. Zug die Bedenkzeit und verlor entsprechend in sonst guter Stellung. Als nächstes einigte sich Tom Zimmermann (Brett 4) mit seinem Gegenspieler auf Remis nach dreimaliger Stellungswiederholung. Bei schlechter Zeiteinteilung und entsprechender Zeitnot übersah er in komplizierter Stellung zweimal den Gewinnweg. Anschließend steuerten Philipp Nobis (Brett 6) und Niklas Preißler (Brett 3) jeweils einen ganzen Punkt zum Mannschaftsergebnis bei. René Kindt  (Brett 2) konnte in einer wilden Partie ebenfalls einen vollen Punkt einfahren. Robert Wetzel (Brett 1) kämpfte lange in ausgeglichener Stellung und konnte letztendlich ein Remis beisteuern. Somit spielte beim Stand von 4:3 für uns noch Felix Zimmermann am 5. Brett. Er konnte mit den schwarzen Steinen einen ordentlichen Gegenangriff aufbauen, übersah dann allerdings bei knapper Bedenkzeit den Gewinnweg und verlor im weiteren Verlauf die Partie.

Mit einem Mannschaftspunkt könnten wir heute gegen die Gäste aus Dresden eigentlich ganz zufrieden sein, doch überwiegt momentan eher der Wehmut ob der ausgelassenen Chancen.

Leave a Reply